Leseschnipsel aus Kopfgeldjäger 2

Irgendetwas klopfte am Rand der Dunkelheit. Die Geräusche zerrten an meinen Nerven, wie damals das Gekeife des verschrumpelten, alten Fräulein Bauers, als ich ihr hochheiliges Exemplar von eintausendundeiner Wundertinktur gegen Schönheitsgebrechen aller Art als Trittleiter zweckentfremdet hatte, um an den Münzschlitz des Süßigkeitenautomaten zu kommen.

An ihren dämonisch roten Kopf erinnere ich mich sogar hier mitten im Nichts. Ich hätte schwören können, dass ihr damals sogar Rauch aus den Ohren gestiegen war, wie bei einer Dampflock. Reißaus nahm ich aber erst, als ihre Augen wie zwei Golfbälle hervorquollen und sie anfing komische Grunzlaute auszustoßen, da sie bemerkt hatte, was meine schlammigen Halbschuhe mit ihrem Lieblingsbuch angerichtete hatten.

Pfeil und Bogen_300dpi_151117-02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s