Die Zahl des Grauens

Heute ist mein Geburtstag. Geburtstage sind schön. Zumindest meistens.
Allerdings komme ich schön langsam in ein ein Alter, wo sich ein schaler Beigeschmack einmischt. Nur ganz leicht und er wird auch sofort von Geschenken, Kuchen und allgemeiner Freude weggewischt, dennoch muss ich zugeben, seit fünf Jahren löst das Wort Geburtstag, nach dem ersten Schwung Freude, auch eine unterschwellige, kaum wahrnehmbare und doch vorhandene … Angst … nein … Beklemmung, auch nicht, nennen wir es Unwohlsein, aus.
Klar, alle um mich herum werden älter. Und? Ist doch kein Problem.
Und doch … irgendwie schon. Aber warum? Ich weiß es nicht. Ich möchte weder für immer jung bleiben, noch zurück in mein achtzehnjähriges Ich. Oh Gott, NEIN!
Wie jedes Jahr, werde ich auf die Frage, warum mich mein Alter nicht völlig kalt lässt, keine absolut befriedigende Antwort finden. Eigentlich ist alles besser als früher. Ich bin besser. Oder?
Gut, einen nicht schlecht bezahlten Vollzeitjob für die brotlose Kunst des Bücherschreibens an den Nagel zu hängen, mag der ein oder andere jetzt nicht unbedingt verantwortungsvoll, gut überlegt und meinem Alter angemessen finden, aber für mich war es die beste Entscheidung. Ich kann endlich machen was ich will. Meine Bücher sind meine Babies und niemand pfuscht mir ins Handwerk. Und deshalb wäre mein achtzehnjähriges Ich heute stolz auf mich. Absolute Freiheit! Das weiß ich noch, das wollte ich schon damals. Vielleicht ist am 5.3. 35 zu werden, doch gar nicht so schlimm. Fünfunddreißig …  Fünfter Dritter. Hört sich doch gut an.  

tempImage.jpg

2 Gedanken zu „Die Zahl des Grauens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s